Rohrnudeln mit Rahmkraut

Die Kombination klingt überraschend? Rohrnudeln kennt man eher süß; gerne auch mit einer Füllung aus Marmelade oder ungefüllt aber mit Vanillesauce. Diese hier sind relativ neutral gehalten. Das Kraut ist mild und sahnig abgeschmeckt und passt gut zu den Rohrnudeln. Mancherorts isst man diese Art von Rohrnudeln auch noch herzhafter mit Sauerkraut.

Das ganze ist ein Winteressen aus dem Bayrischen Wald. Aufgrund des rauen Klimas wächst da nicht viel. Bevor es Importe aus aller Welt gab, musste man sich dann eben behelfen und aus den vorhandenen Zutaten das Beste machen. Das ist hier gelungen – für uns war es ein wärmendes Essen an einem Schmuddel-Herbstabend. Bei so einem Wetter geht nichts über Hefegebäck; gerne auch salzig, finde ich.

Für 4 Personen:

Rohrnudeln:

  • 150 Weizenvolkornmehl
  • 150 gr. Weizenmehl 550
  • 10 gr. frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • 50 gr. Butter + 1 EL  zum Bepinseln
  • 2 Eier, Zimmertemperatur

Für das Kraut:

  • 500 gr. Weißkraut
  • 1 Schalotte
  • 1 El Öl
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Thymian, 1/2 TL Kümmel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 ml Schlagsahne
  • Schnittlauchröllchen zum Bestreuen

Für die Rohrnudeln Mehlsorten, Salz und Zucker mischen. Hefe in das Wasser geben und unter Rühren auflösen. Butter schmelzen.

Aus allen Zutaten mit Ausnahme des Extra-Löffels Butter einen geschmeidigen Teig kneten und 1 Stunde bedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Dann vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen, zu Kugeln formen und auf der bemehlten Arbeitsfläche 15 min ruhen lassen; dabei mit einem Küchenhandtuch abdecken.

Eine Springform (26 cm) mit Butter ausfetten. Teigkugeln hineinsetzen und mit flüssiger Butter bestreichen.

Die Form mit dem Teig in den kalten Backofen schieben, Ofen auf 200°C stellen und die Rohrnudeln 30 min backen. Vor dem Servieren leicht abkühlen lassen.

Für das Kraut die Schalotte fein hacken.

Kraut von welken Blättern befreien, vierteln, Strunk entfernen und Kraut in 1/2 cm breite Streifen schneiden.

Öl erhitzen, Schalotte glasig anschwitzen, Kraut zugeben, kurzuz mit anschwitzen.

Kümmel grob mörsern und kurz mit anrösten.

Kraut mit etwas Mehl bestäuben, alles durchrühren, Gemüsebrühe angießen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und bedeckt bei schwacher Hitze ca 20 min schmurgeln lassen.

Dann die Sahne untermischen, mit Zitronensaft abschmecken, nötigenfalls nachwürzen und zum Servieren die Schnittlauchröllchen unterheben.

Rohrnudeln mit Kraut servieren.

Advertisements

Published by

4 thoughts on “Rohrnudeln mit Rahmkraut

  1. Wie soll ich mir denn das sahnig abgeschmeckte Kraut vorstellen, hast Du dazu Sahne genommen? 😉 Das werde ich in meiner neuen Kueche nachkochen!

    Die Rohrnudeln haben eine bessarabische Verwandte, die Dampfnudel. Die wird auf dem Herd gemacht und hat oft noch ein lecker Kruestchen. Beschrieben ist das in dem Buch „Dampfnudeln und Pfeffersoss“, und als Kind war das eins meiner Lieblingsgerichte. Schoen, dass Du mich daran erinnert hast!

    Gefällt mir

  2. Das ist voll und ganz mein Essen.

    Ich kenne das zwar nur mit gedämpften Rohrnudeln aber die gebräunte Variante finde ich auch ganz toll.

    Meinen Mann würde diese Version sicher besser schmecken als meine Bleichnudeln.
    🙂

    Gefällt mir

    1. Gedämpft kenne ich das nicht obwohl….herzhafte Dampfnudeln….wäre zu überlegen. Bei uns zu Hause gibt es ja diese Diskussion, ob Dampfnudeln unten eine Kruste haben müssen oder nicht. Ich mag es oben bleich und unten knusprig.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.