Hühnchen-Kroketten

hühnchen-kroketten

Hühnersuppe gehört zu den Küchenstandards – und bestimmt nicht nur bei mir. Manchmal koche ich daraus einen Eintopf oder etwas anderes, wofür ich das ganze Huhn brauche. Manchmal möchte ich auch nur Brühe haben…..und was ist dann mit dem Fleisch?

Kroketten! Auch ein Suppenhuhn, das, wenn es schlecht läuft, nicht wirklich ein Genuss ist, verwandet sich in diesen Kroketten in eine feine Mahlzeit.  Das Rezept läßt sich abwandeln….ein paar fein gehackte Gemüsereste lassen sich sicherlich auch noch in die Krokettenmasse schmuggeln. Ich habe es diesmal einfach gehalten und die Kroketten mit Reis und knackig gegarten Ingwer-Karotten serviert. Die Reste haben am Nachmittag mein Sohn und sein mitgebrachter Besuch mit Begeisterung vertilgt – das Essen in der Schulkantine scheint nicht so der Brüller zu sein……

Für 4 Personen:

  • 1 gekochtes Suppenhuhn
  • etwas Butter
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Tomate
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel zum Panieren (ich hatte Panko)

Olivenöl zum Braten

Zunächst das Fleisch von den Knochen des Suppenhuhns lösen, Haut und Knorpel entfernen. Das Fleisch fein hacken und in eine Schüssel geben.

Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Butter in einem kleinen Topf schmelzen; Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomate schälen, würfeln und mit in den Topf geben. Alles kurz einkochen lassen, mit Mehl bestäuben und  unter Rühren anrösten. Dann die Hühnerbrühe angießen, unter Rühren kochen, bis die Masse etwas andickt. Vom Herd nehmen und ein wenig abühlen lassen. Dann die Masse zum Huhn geben, das Ei einarbeiten und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse mindestens 30 min in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester wird und sich besser formen lässt.

Mit einem Esslöffel etwa hühnereigroße Portionen abstechen, zu Kroketten formen und in den Semmelbröseln wälzen. Vorsichtig arbeiten, die Masse ist recht weich. Olivenöl in einer großen Pfanne (beschichtet wäre in diesem Fall gut) erhitzen und die Kroketten, wenn nötig portionsweise rundherum goldbraun ausbraten.

Rezept adaptiert aus: Tessa Kiros, Familienrezepte

Advertisements

Published by

33 thoughts on “Hühnchen-Kroketten

  1. Wenn alles klappt, kriege ich schon bald ein Suppenhuhn 🙂 Und den Anstoss zur weiteren sinnvollen Verwertung hast du mir gerade gegeben! Dafür würde wohl noch so manches Kind die Schulmensa links liegen lassen 🙂

    Gefällt mir

  2. Welch Zufall: Mich kratzt es im Hals. da bekam ich schon von der Wilden Henne die Diagnose „Rüsselpest“ und den Tipp, eine Hühnersuppe zu kochen.
    Dann werde ich gleich die Kroketten ausprobieren. Vielen Dank!

    Gefällt mir

    1. Ich wollte schon schreiben, „das trifft sich ja gut“, aber das geht ja dann doch nicht. Ich wünsche Dir gute, schnelle Besserung…und viel Spaß mit den Kroketten.

      Gefällt mir

  3. Meine Versuche Bulletten aus Huhn zu machen sind immer nur so halbledig gewesen, mal klappte es besser, mal schlechter, weil die Masse eben manchmal so weich war, wie Du es beschrieben hast. Ich habe die aber nie in den Kühlschrank getan. Vielleicht lag’s daran? Muss ich so noch mal versuchen

    Gefällt mir

  4. Ganz wie in Spanien, da wuerde ich auch gerne reinbeissen. Ich habe auch schon lange mit diesen Dingelchen geliebaeugelt. Danke fuers Erinnern! LG Gudrun

    Gefällt mir

  5. Yammy … die würde ich sofort mitessen, wie die anderen schon bemerkt haben sie sind ähnlich den Coxinhas, die übrigens sau lecker sind. meine Freundin Sandra macht die in allen möglichen Varianten, da könnte ich mich reinlegen 😉
    Musste unbedingt mal probiere, zwar etwas zeitaufwendig aber es lohnt sich 😉

    LG Kerstin

    Gefällt mir

  6. Wie die Küchenschabe schon schrieb: Österreicher dawischt man immer mit etwas Paniertem!
    Allerdings würde mein Hund mich anzeigen, wenn ich das einführe, dass ich Fleischreste von der Hühnersuppe für uns Menschen verwende. 😉

    Gefällt mir

  7. Sieht sehr lecker aus und erinnert mich daran, dass ich mal Coxinhas machen wollte, das sind im Prinzip brasilianische Hähnchenkroketten in einer spitzen Form, die an einen Unterschenkel erinnert.

    Gefällt mir

  8. Genau mein Geschmack! Das letzte Suppenhuhn ist leider schon verwertet, aber eine Gelegenheit für die Kroketten wird sich auf alle Fälle beim nächsten ergeben 😀

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.