Knusprige Teigtaschen mit Kartoffel-Olivenfüllung

kartoffeltaschen

Das Leben ist kein Wunschkonzert? Von wegen 🙂 ! Ich habe Leserwünsche zu erfüllen und schreite zur Tat, als nachträgliches Ostergeschenk, sozusagen.

Die Kartoffeltaschen sind der Wunsch von Thomas, der hinter dem schönen Blog Foodzeit steckt. Es ist schon eine Weile her, dass ich ihm das Rezept versprochen habe, also jetzt aber fix.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Mediterran„* von Ali Güngörmüs. Im Original werden dazu noch ein paar Tranchen gebratener Lachs serviert. Ich fand das überflüssig, wenn nicht sogar unpassend. Ohne Lachs ist das Gericht eine nette Vorspeise; für den größeren Hunger oder mehr Esser läßt sich die Zutatenmenge leicht vervielfachen. Eine Packung Filoteig gibt ja auch mehr her als 4 Teigdreiecke….

Vorspeise für 4:

  • 2 Kartoffeln
  • 1 Chlischote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL schwarze Oliven
  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 EL Thymian
  • 1 Packung Filoteig
  • 4 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser weichkochen. Dann abgießen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.

Chilischote und Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Oliven ggf. entkernen und fein hacken. Getrocknete Tomaten, wenn nötig,  abtropfen lassen und fein würfeln. Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig anschwitzen. Chili, Frühlingszwiebeln, Tomate und Oliven zugeben und alles bei milder Hitze weich dünsten. Dann die Kartoffeln zufügen, alles gut durchmischen und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Beiseite stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Filoteig in 4 Quadrate mit ca. 15 cm Kantenlänge schneiden. Die Butter schmelzen und die Teig-Dreiecke damit bepinseln. Die Kartoffelmasse auf den Teig-Dreiecken verteilen. Die Dreiecke so zuklappen, dass dreieckige Taschen entstehen, dabei die Ränder fest zusammendrücken.

Auf das Blech legen und im heißen Ofen in 5-8 min goldbraun backen.

Advertisements

Published by

14 thoughts on “Knusprige Teigtaschen mit Kartoffel-Olivenfüllung

  1. Also dass Du Dich daran noch erinnerst, das finde ich toll. Und es freut mich sogar noch mehr, denn die Taschen sind ja echt der Hammer. Ich finde es toll dass die so schön knusprig aussehen, so richtig zum reinbeißen. Und da Du ja sicher schon weißt dass ich ein Chili Fan bin ist es toll dass das noch in das Rezept integriert ist. Meinst Du dass ich den Filo teig auch durch Blätterteig ersetzen kann? Ich habe noch welchen, das würde doch sicher auch passen, auch wenn eventuell das ganze ein bisschen weniger knusprig wird?

    Gefällt mir

    1. Mit Blätterteig wird es anders, aber bestimmt nicht schlechter.
      Vergessen habe ich das die ganze Zeit nicht, ich bin bloß nicht so recht dazu gekommen. Aber jetzt, endlich 🙂

      Gefällt mir

  2. Die würden mir auch gut gefallen….ganz schöne Kombination der Füllung – und eher würde ich mir ein Stück Schafskäse dazu auf den Teller legen als ein Stück Lachs, oder?

    Gefällt mir

  3. Gilt halt nach wie vor: ich nenne sie liebevoll: die Königin der Teigtaschen 😉

    Muss auch wiedermal mit Filoteig arbeiten! Dann aber gerne ohne Oliven, dafür etwas mehr getrocknete Tomaten! Das Leben ist eben doch ein Wunschkonzert 🙂

    Gefällt mir

    1. Hach, danke 🙂
      Das Gute am Selbermachen ist ja eben, dass man sich aussuchen kann, was ans Essen soll. Mehr Tomaten und dafür keine Oliven ist wunderbar 🙂

      Gefällt mir

  4. Ganz toll. Diese Kartoffeltaschen habe ich in den verschiedensten Varianten vom Bosporus bis nach Nordindien bekommen, wo sie schließlich in ihrer Variation Samosa hießen.Ich wollte sie schon beim Kochevent „Vegetarische Weltreise Indien“ vorstellen. Habe mich aber anders entschieden.

    Gefällt mir

    1. Ja stimmt, das ist es. Die Teigtaschen waren gut, aber insgesamt war das Buch enttäuschend. Bloß den Lachs dazu, den habe ich nicht so recht verstanden.

      Gefällt mir

  5. Die schauen toll aus, so schön knusprig! Und dann auch nix frittiert, sondern aus dem Ofen – genau meins.

    Die Füllung klingt auch super, genau unser Geschmack. Ich müsste noch Filoteig im Kühlschrank haben. Ich komm bald nicht mehr hinterher mit dem Leckereien nachkochen bei Dir 😀

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.