Schatzsuche im Vorratsschrank

titel

Heute geht es Schlag auf Schlag 🙂 .

Ich habe nämlich die Ehre, ein Blogevent bei Zorra veranstalten zu dürfen.

Es geht um all die schönen Dinge, die Ihr irgendwann einmal gekauft habt und die nun in Euren Vorratsschränken immer weiter nach hinten wandern, weil Ihr nicht wisst, was Ihr damit anfangen sollt, weil Ihr sie vergessen habt, weil von gewissen Sachen immer ein winziger Rest bleibt, weil……

Wühlt in Euren Schränken und stellt was auf den Tisch mit all den Schätzen, die da so zum Vorschein kommen. Ich bin schon sehr gespannt, was Ihr uns auftischt.

Hierlang geht es zum Event beim Kochtopf. Da findet Ihr auch Teilnahmebedingungen und Banner zum Einbinden. Ich wünsche Euch viel Spaß.

Advertisements

Published by

23 thoughts on “Schatzsuche im Vorratsschrank

  1. Liebe Susanne, ich wollte unbedingt noch einen Beitrag für dein Schrankevent abliefern. Stattdessen habe ich den Vogel abgeschossen. Eine Riesenpackung Lupinenkerne war ganz ganz hinten im Vorratsschrank. Ich habe sie eingeweicht, gewässert, immer wieder neu gewässert,…. heute sehr lange gekocht, denn ich hatte Angst sie würden nicht weich. Derweil habe ich Rezepte gewälzt und mit Aufstrichen, aber auch Eiweißbroten geliebäugelt.
    Fazit:? Ungenießbar! Bitter im Endstadium!! Und eigentlich liebe ich bitter, aber dies ist endbitter, ultimativ…
    Foto und Blogbeitrag vom Kompost? Schenken wir uns…
    Wenn du Tipps hast, was ich falsch gemacht habe, gerne!!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    Gefällt mir

    1. Danke für Deine Mühe. Aber Tipps habe ich keine. Lupinenkerne kenne ich nämlich nur in der Theorie. Vielleicht ernte ich nach der Blüte einfach mal meine Lupinen ab? Lupinen sind nämlich meine Lieblingsblumen….so schön, und so nützlich.

      Gefällt mir

      1. Echt? Bei mir „so Schneckenfutter“…! Es sind aber die dicken fetten Lupinenkerne, wie sie in spanischen Bars gefuttert werden, die, bei denen die Schale auf den Boden gespuckt wird und die aussehen wie überdimensionale Maiskörner…

        Gefällt mir

        1. Von den geliebten Lupinen verscheuche ich die Schnecken, so gut es geht. Und wir leben im Schnecken-Eldorado. Bach hinterm Haus….alles schön feucht.

          Gefällt mir

    1. Ahem…..da haben wir was gemeinsam. Ohne Tahin ist mein Vorratsschrank nicht vollständig. Aber so oft brauche ich es dann auch nicht. Das ist vermutlich der Ursprung von allem: man könnte ja etwas brauchen und es dann nicht da haben….

      Gefällt mir

      1. Ja, das ist wohl so, man könnte ja einschneien oder so und wenn man dann kein Tahini im Haus hätte, ginge sicherlich die Welt unter… 😉

        Gefällt mir

  2. Ganz tolles Thema! Zufällig habe ich letzte Woche meine Küchenschränke ausgemistet und einiges „Wiederentdeckt“ 🙂 Sobald ich wieder daheim bin, werde ich bestimmt das eine oder andere Schätzchen für dein Event beisteuern. LG Emma

    Gefällt mir

  3. Ich bin dabei – und weiß auch schon ganz genau, was ich aufbrauchen werde. Es wird ein richtiges Winteressen geben, für das ich alles gekauft hatte, dann ist es schön geworden und nun ruht alles im Kastel ….

    Gefällt mir

  4. Im vergangenen Jahr kaufte ich auf dem Wochenmarkt in Omegna am Lago di Orta schwarzem Reis. Dabei denken die meisten unwillkürlich an mit Sepia Tinte eingefärbten Reis. Dieser Reis hat aber eine natürliche schwarze ins bräunlich gehende Farbe. Die Legende erzählt, dass er bereits vor Jahrtausenden in China angebaut wurde. Dort war er ausschließlich dem Kaisergeschlecht vorbehalten. In Europa wird er seit ca. 200 Jahren in der Poebene angebaut, und war auch hier einstmals bevorzugt auf den Tischen des Adels zu finden.
    Während ich am Ostermontag meine Schränke durchstöberte, fiel mir der Reis in die Hände. Ich weiß noch nicht, was ich damit machen möchte. Aber eins ist sicher, er findet den Weg in diesen Kochevent „Schatzsuche im Vorratsschrank“.

    Gefällt mir

    1. Da fällt mir ein,ein Restchen schwarzen Reis habe ich hier auch noch; der stammt aus einem Probierpaket. Der Rest ist seinerzeit in eiben Salat gewandert. Ich bin schon gespannt, was Du mit Deinem Urlaubseinkauf machst. Und vielen Dank für die Hintergrundinfos….von Dir erfährt man immer Wissenswertes.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.