Kinderlieblingsessen: Überbackene Tortillachips mit Barbecue-Hackfleisch-Sauce.

barbecue mince beef

Yushka möchte gerne wissen, was das Lieblingsessen unserer Kinder ist. Da mache ich natürlich gerne mit. Und das mit einer Schweinerei, die ich mich sonst vielleicht nicht zu posten trauen würde 😉 .

Kinderlieblingsessen – was ist das denn bei uns? Spontan fallen mir Pfannkuchen ein. Käsespätzle. Topfennocken. Backhendl und Pommes. Bratkartoffeln und Spiegelei. Mein Sohn mag am liebsten Schweinebraten; den wünscht er sich zu jedem Geburtstag. In aller Regel mögen Kinder, jedenfalls meine, am liebsten einfache Gerichte ohne viel Chichi. Also, eigentlich wollte ich Euch an dieser Stelle Bratkartoffeln servieren. Mit Spiegelei und Rahmspinat. Na gut, der Spinat, der ist dann eher für mich….Aber dann habe ich für ein anderes Gericht Staudensellerie gebraucht und mir fiel schlagartig wieder ein, wie toll meine Kinder eben dieses Gericht hier finden. Zugegebenermasse: nicht gesund, und auch optisch keine Augenweide. Man könnte etwas Grünes drüberstreuen, Koriander zum Beispiel. Das würde ein wenig Abhilfe schaffen – aber jedenfalls bei uns wäre es dann kein Kinderlieblingsessen mehr….

Die Sauce ist eine Hackfleischsauce, die von der Machart her Ähnlichkeit mit einer Bolognese hat. Allerdings wird das Gemüse in mikroskopisch kleine Bestandteile zerlegt. Und die Gewürze stammen etwas aus der Barbecue-Schiene. Die Sauce wird weich und sämig und leicht süß. Was das Servieren angeht, gibt es mehrere Möglichkeiten: wer starke Nerven hat und sich vor Geklecker nicht scheut, füllt das Ganze in Burger-Buns. Ich muss aber gestehen, dass bei uns die Variante beliebt ist, bei der überbackene Tortilla-Chips zur Sauce serviert werden. Zum Einen: wann gibt es schon mal Chips zum Abendessen? Und zum anderen…..man braucht noch nicht mal Messer und Gabel…..Und womöglich könnte man die Sauce auch mit Pasta essen.

Und weil es grade noch so passt: das wäre doch ein Essen für einen Fußball-Abend, oder? 🙂

Für 4:

Für die Sauce:

  • 1 Stange Sellerie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1/2 TL gemahlener Piment
  • 500 gr. Rinderhack
  • 1 Dose Passata
  • 200 ml Wasser
  • 3 EL Worcestershire-Sauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zum Servieren:

  • 1 Packung Tortilla-Chips (in meiner waren 200 gr.)
  • 175 gr. reifer Cheddar oder ein anderer würziger Käse

Sellerie in grobe Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen und gob würfeln. Alle Gemüsesorten im Mixer klein häxseln.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Das zerkleinerte Gemüse zugeben und bei schwacher Hitze ca. 20 min braten. Ab und zu mal umrühren nicht vergessen.

1 EL Zucker zusammen mit Nelken und Piment in den Topf geben, kurz durchrühren, dann das Hackfleisch einrühren. Unter Rühren weiterbraten, dabei alle Klümpchen zerdrücken, die sich im Hackfleisch bilden.

Jetzt die Passata, das Wasser, Worcestershiresauce, Tomatenmark und den restlichen Zucker einrühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen, zum Kochen bringen, Deckel auflegen und bei niedriger Hitze weitere 25 min köcheln lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Käse grob reiben. Die Tortillachips auf dem Blech verteilen, den Käse darüber streuen und alles im heißen Ofen rösten, bis der Käse geschmolzen ist. Das sollte nicht länger als 5 – 10 Minuten dauern.

Die Sauce nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann zusammen mit den überbackenen Chips servieren.

Advertisements

Published by

17 thoughts on “Kinderlieblingsessen: Überbackene Tortillachips mit Barbecue-Hackfleisch-Sauce.

  1. Klasse, das lieben doch sicher nicht nur Kinder, oder? So richtig mal in die Fast Food Schiene ab tauchen und dann noch so kreativ zu sein ist doch was Tolles. Dein Dipp liest sich lecker an und das ist doch wirklich genau das richtige Gericht für einen Filme oder auch Fußball Abend! Und wenn es nur für Kinder sein soll, dann hast Du das Kind im Mann erweckt!

    Gefällt mir

  2. Von Eurer Kinder-Lieblingsliste nehme ich einmal alles* bitte, auch die Tortilla-Chips ;-).
    * Bis auf den Schweinsbraten, da habe ich schon als Kind immer ein Riesentheater gemacht wenn, es den gab, und wehe es war ein Fettrand dran ;-).

    Gefällt mir

    1. Sowas, Du bist in meinem Spam-Ordner gelandet. Diese Technik….
      Also, der Schweinebraten….hüstel….der hat schon eine Fettschicht….möglicherweise auch zwei, weil…ich nehme Schweinebauch 🙂

      Gefällt mir

  3. Bislang konnte ich mich noch mit keinen Tortilla-Chips anfreunden… deine Variante hat das Zeug dazu dass es doch klappt. Und von wegen nicht gesund, es gibt viel Ungesünderes…..

    Gefällt mir

    1. Naja, bei gesund oder nicht macht es ja auch die Dosis. Womöglich ist das Gericht ja auch so beliebt, weil es nicht so oft auf dem Tisch steht 🙂

      Gefällt mir

  4. Da werde ich doch selbst gleich wieder zum Kind 🙂 Ganz ehrlich: solche Nachos gibt es bei mir -gerade wenn Freunde zum Kicken gucken vorbei kommen- immer wieder mal! Überbacken mit Cheddar, mit ordentlich homemade eingelegten Chilis, Bohnenpüree und gebratenen Putenstreifen. Da lecken sich alle die Finger danach 😉 Die Version mit BBQ-Style Rinderhack gefällt mir aber mindestens genauso gut: und weisst du was? Welch Zufall, dass doch heute Abend schon wieder Fussball auf dem Programm steht 😀

    Gefällt mir

  5. Ich muss gestehen, dass ich noch nie diese Tortilla-Chips (im Kino oder sonst wo) probiert habe, aber dass das Kindern schmeckt ist mir wohl bekannt und auch verständlich. 🙂

    Gefällt mir

    1. Bevor ich auf dieses Essen gestoßen bin, habe ich die auch nicht probiert Eva. Und ich gehöre zu diesem komischen Leuten, die im Kino nicht essen 🙂

      Gefällt mir

    1. Ich gestehe…ich hatte noch nie Tortilla-Chips im Kino. Ich will da immer in Ruhe Filme schauen und bin manchmal etwas entnervt ob des ewigen Tüten-Geraschels und Geknurpels 😉

      Gefällt mir

  6. Das mögen nicht nur Kinder 😉

    Gab es gerade gestern wieder bei uns, als Restverwertung mit Hähnchen vorm Fußball. Mit Hackfleischsosse essen wir es auch gerne! Werde beim nächsten Mal dann Deine Variante testen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.