Schokokekse mit einem Stamperl Milch

schokokekse mit milch

Es wird Zeit, die Nachbackliste mal wieder etwas schrumpfen zu lassen. Diese Törtchen vom Lieblingskonditor warten schon recht lange auf den Nachbau. Ich habe mich damals schon beim Lesen seines Artikel königlich amüsiert und die Törtchen gleich auf meine Liste gesetzt. Ja, der Titel ist etwas irreführend….im Grunde sind es keine Kekse sondern Törtchen…

Die Ursprünge für das Gebäck liegen in Amerika. Dort tunkt man ja bekanntlich Schokokekse zum Essen gerne in Milch – übrigens eine Angewohnheit, die ich verstehen kann 🙂 Diese Essgewohnheit hat sich ein findiger amerikanischer Bäcker zunutze gemacht (derselbe Wahnisnnige, der den Cronut erfunden hat) – und Kekse in Form von kleinen Gläsern gebacken. Die Gläschen sind innen mit Schokolade ausgekleidet; dann kann man sich Milch in die Stamperl füllen und Kekse und Milch zusammen verdrücken. Für die Nichtbayern: ein Stamperl ist ein Schnapsglas.

Sagen wir mal so…..das geht besser. Martin füllt die Schokobecherchen nämlich nicht einfach mit Milch, sondern mit Panna Cotta. Das schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch viel einfacher zu essen.

Hierlang geht es zum Originalrezept.

Für 12 Stück:

Für den Teig:

  • 100 gr. Zucker
  • 200 gr. Butter
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 280 gr. Mehl Type 405
  • 20 gr. Kakaopulver
  • 2 gr. Backpulver
  • 75 gr. dunkle Kuvertüre

Für das Stamperl Milch:

  • 190 gr. Sahne
  • 190 gr. Milch
  • 50 gr. Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 3 Blatt Gelatine

Für den Teig Butter und Zucker miteinander verkneten. Die Gewürze einarbeiten. Nun nach und nach die Eier untermischen.

Das Mehl mit Backpulver und Kakao und Backpulver sieben, dann rasch unter die Buttermasse kneten. Den Teig zu einer Platte formen und für mindestens 3 h in den Kühlschrank geben.

Zum Backen den Ofen auf 180°C vorheizen. Den gut gekühlten Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher 12 Scheiben von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Die jeweils eine Scheibe in ein Muffinförmchen aus Silikon legen, überstehende Ränder abschneiden und ein zweites Silikonförmchen hineindrücken. Ca. 10-12 min bei 180 °C backen. Um einen schöneren Rand zu bekommen, kann man nach 5 min Backzeit die oberen Förmchen abnehmen und überstehende Ränder abschneiden.

Fertig gebackene Törtchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen und die Törtchen innen damit auspinseln. Abkühlen und festwerden lassen, dann die Törtchen aus den Formen lösen.

Für die Panna Cotta die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne, Milch und Zucker kurz aufkochen, dann das Vanillemark zugeben. Ein wenig abkühlen lassen, dann die ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen.

Panna Cotta auskühlen lassen; sie darf nicht mehr als 25°C haben, damit die Kuvertüre nicht schmilzt, wenn man die Panna Cotta einfüllt.

Zum Fertigstellen die Panna Cotta in die Törtchen füllen und alles 3 h kühl stellen.

Advertisements

Published by

14 thoughts on “Schokokekse mit einem Stamperl Milch

  1. Ja! Wie gerne würde ich eines haben davon, knusperiger Schokoboden und Panna Cotta, mhhhhh! Kombi mit Kaffee, den gleich in die Panna Cotta?! Ich Machs wie Sandra, Rezept schnappen und loslegen 😉 merci
    Liebs Grüessli
    Irene

    Gefällt mir

  2. Himmlische Stamperl! Genau richtig, für nicht tunken-affine Menschen wie mich. 😉
    Den Mürbeteig schnappe ich mir mal, der tönt richtig gut!
    Schönen Sonntag!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.