Lauchgratin mit Speck und Käse überbacken

lauchgratin mit käse

Das ist ein schönes Herbstgericht. Es stammt aus dem Käse-Teil von Brunos Kochbuch*. Denn neben Lauch ist Käse eine Hauptkomponente.

Martin Walker, oder Bruno, ganz wie Ihr wollt, empfiehlt Cantal oder Comté. es geht aber auch Emmentaler oder ein junger Gruyère.

Das Gratin ist, so finde ich, symptomatisch für das Buch: einerseits einfache, ehrliche Hausmannskost, aber dennoch immer mit einer kleinen Raffinesse. Zum Lauch gesellen sich nämlich Schalotten, Thymian und Weißwein und sorgen für Aroma.

Wer ein vegetarisches Hauptgericht möchte, lässt den Speck weg….aber für mich ist die salzige, rauchige Specknote hier ehrlich gesagt spielentscheidend.

Salzkartoffeln dazu, ein Salat – fertig ist ein wohlig-tröstliches Winteressen.

Für 4 Personen:

  • 40 gr. Butter
  • 8 Schalotten
  • 4 große Stangen Lauch
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 150 ml Weißwein
  • 50 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 120 gr. Räucherspeck
  • 250 gr. Käse  – ich hatte Cantal

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Schalotten schälen und klein hacken. Lauch putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden, Käse reiben.

Butter in einer Pfanne schmelzen. Schalotten, Lauch und Thymian ca. 5 min bei sanfter Hitze anbraten. Wein zugießen und 5 min einkochen lassen. Sahne einrühren, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal 5 min köcheln lassen. Dann in eine Auflaufform geben und beiseite stellen.

Die Speckwürfel in einer heißen Pfanne anbraten, bis sie knusprig sind. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Speck auf die Lauchmischung geben, dann den Käse darüber streuen.

Im heißen Ofen ca. 20-30 min backen, bis der Käse braun wird und Blasen wirft.

Advertisements

Published by

17 thoughts on “Lauchgratin mit Speck und Käse überbacken

  1. Gratins um diese Jahreszeit sind wichtig für die Seele. 😉
    Steht das Gratin denn so richtig auf dem Teller? Ich kenne das eigentlich nur von Erdäpfelgratin und war letztens echt überrascht, dass das mit Kohlrabi auch geht, dass man Stücke davon abstechen konnte.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.