Brownies mit Meersalzkaramell

brownies

Kommen wir also zu einem süßen Rezept aus „Herzhaft und Süß„*. Da hatte sich jemand die Brownies gewünscht.

Und zu recht – die Brownies sind toll. Als ich das Rezept gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich es ausprobieren werde, denn auf die Stichwortkombination  „Karamell“ und „Meersalz“ springe ich sofort an. Das Ganze sind sozusagen Brownies der Luxus-Klasse: auf den Brownie kommt eine Ganache, gekrönt von etwas salzigem Karamell.

Schwer herzustellen ist das ganze nicht, Ihr müsst nur ein paar Wartezeiten einkalkulieren und mit der Ganache am besten schon am Vortag beginnen.

Wer seine Brownies lieber mit etwas Biss mag, der kann auch noch gehackte Nüsse unter den Teig mischen: 50 gr. gehackte Pistazien, Erdnüsse oder Walnüsse sind genug.

Für ca. 20 Stück:

Ganache:

  • 75 gr. Vollmilchkuvertüre
  • 60 gr. Nougat
  • 280 gr. Sahne

Brownies:

  • 70 gr. Zartbitter-Kuvertüre
  • 120 gr. Butter
  • 2 Eier
  • 70 gr. Zucker
  • 90 gr. brauner Zucker
  • 70 gr. Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 3 EL backfeste Schokotröpfchen

Meersalzkaramell:

  • 1 EL Honig
  • 40 gr. Zucker
  • 10 gr. Butter
  • 1/4 TL Meersalz
  • 100 gr. heiße Sahne

Für die Ganache Kuvertüre und Nougat hacken. 80 gr. der Sahne aufkochen, von der Hitze nehmen, Kuvertüre und Nougat einrühren. Sobald sie geschmolzen sind, restliche Sahne einrühren. Die Ganache mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht, im Kühlschrank anziehen lassen.

Für die Brownies eine Form von ca. 20 x 25 cm mit Backpapier auskleiden. Ich nehme für Brownies immer meine rechteckige Springform. Den Backofen auf 170°C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Die Kuvertüre grob hacken, mit der Butter in einen Topf geben und bei mäßiger Hitze schmelzen.

Eier und beide Sorten Zucker mit den Quirlen des Handmixers verrühren. Kuvertüremischung einrühren, Mehl und Kakao drübersieben und unterheben. Den Teig in die Form füllen, glattstreichen und mit den Schoko-Nibs bestreuen. Im heißen Ofen ca. 20-25 min backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form holen.

Für den Karamell Honig und Zucker in einem Topf schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Butter und Salz dazugeben, mit der Sahne ablöschen.Kurz aufkochen, dann zum Abkühlen beiseite stellen.

Zum Fertigstellen die Brwonies in kleine Quadrate schneiden. Die Ganache mit einem Schneebesen aufschlagen, bis sie cremig ist. Ganache in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Jeweils einen Tupfen auf jeden Brownie spritzen. Mit einem kleinen Löffel eine Mulde in jeden Ganche-Tupfen drücken und in die Mulde etwas Karamell füllen.

Fertig. Lasst es Euch schmecken!

Advertisements

Published by

14 thoughts on “Brownies mit Meersalzkaramell

  1. Karamell! Damit kann man mich immer in die Knie zwingen. Noch dazu mit s-o-l-c-h-e-n Brownies und Ganache … Ich sitze hier und seufze tief!
    Hast du noch was übrig?

    Gefällt mir

  2. Die sehen bombastisch aus! Rezept nehm ich gleich mal mit! Oft sind viele Eier in den Brownies enthalten und ich mache dann einen großen Bogen darum, aber bei Deinem Rezept ja nicht der Fall 🙂

    Gefällt mir

  3. Die sehen echt verführerisch aus 😀 Vor allem das mit dem Nougat stell ich mir wahnsinnig lecker vor 😀

    Schönen Tag und liebste Grüße, Kevin (lawofbaking.com)

    Gefällt mir

  4. Wo kriege ich jetzt schnell so ein Stückchen her? Klingt absolut unwiderstehlich- und das wo grade kein Stückchen Kuchen weit und breit zu sehen ist

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.