Geburtstags-Teigtasche: Fenchel-Empanada mit Kürbiskernöl-Mayonnaise

fenchel-empanadas

Ich glaube, ich mache da eine Tradition draus: zum Bloggeburtstag gibt es Teigtaschen 🙂

Genau….schon wieder ein Jahr vorbei. Der dritte Geburtstag schon – ich ziehe mir die Windeln aus und komme ins Kindergartenalter 🙂

Und es wird Zeit für einen Dank an Euch alle: vielen, vielen Dank für’s Reinklicken. Und für’s Kommentieren. Es ist ja nun doch schon einige Zeit, dass ich das mache, aber ich freue mich immer noch riesig über Leser und über Feedback. Und so lange das so bleibt, mache ich dann auch weiter 🙂

Und Teigtaschen nehme ich jederzeit als Geburtstagsessen, so auch diese hier: Fenchel war in der Gemüsekiste und auf der Suche nach neuen Ideen bin ich da gelandet, wo ich zur Zeit eigentlich immer lande – beim Gaumenkino*. Ich habe da ziemlich viele Einmerker drin, die nach und nach abgearbeitet werden, sobald die passenden Zutaten auftauchen.

Die Taschen machen Spaß: eine zart-knusprige Hülle aus Topfenblätterteig –  die Füllung aus Fenchel, Kartoffel und Karotte habe ich allerdings mit ein paar Gewürzen aufgehübscht, die fand ich sonst ein wenig langweilig. Dazu gibt es Mayonnaise auf Kürbiskernöl-Basis. Die ist einfach toll – so schön nussig. Im Original heißt der Dipp Kernöl-Aioli….aber an eine Aioli gehört für mich Knoblauch; mit Öl, Senf und Ei, da ist es Mayonnaise. Also, für mich…

Für die Empanadas:

Teig:

  • 150 gr. Mehl
  • 150 gr. Topfen (Quark, gut abgetropft)
  • 75 gr. Butter, kalt
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 Knolle Fenchel
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine Karotte
  • 2 mehligkochende Kartoffeln, kleine
  • etwas Rapsöl
  • 1 Schuss trockener Martini
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Ei

Für die Mayonnaise:

  • 150 ml Kürbiskernöl
  • 2 Eigelb, ganz frisch
  • 2 TL mittelscharfer Senf (original: Kürbissenf)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Schuss Apfelessig

Für den Teig Mehl, Salz und Quark in einer Schüssel gut vermischen. Die kalte Butter in Würfeln dazu geben und alles rasch zu einem Teig verkneten. Es ist gut, wenn man darin noch kleine Butterstückchen sieht. Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck ausrollen, dann von oben und unten jeweils bis zur Mitte falten. Nochmals ausrollen, dann von rechts und links zur Mitte falten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Mayonnaise die Zutaten rechtzeitig bereitstellen; sie müssen alle die gleiche Temperatur haben.

Die Eigelbe mit dem Senf, dem Essig und dem Salz in einen Mixbecher geben. Mit den Quirlen des Handrührers aufschlagen, bis die Masse heller wird und an Volumen gewinnt. Dann das Kürbiskernöl erst tröpfchenweise, anschließend in einem dünnen Strahl zugeben. Unter Rühren, versteht sich. Fertige Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und, wenn nötig, etwas Essig, abschmecken und bis zur Verwendung kühl stellen.

Für die Füllung Fenchel in feine Streifen schneiden. Kartoffel, Karotte und Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse darin anbraten und mit einem Schuss Martini ablöschen. Deckel auflegen und das Gemüse bissfest garen. Am Ende mit Kreuzkümmel, Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Auskühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.  Das Ei verquirlen.

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und Kreise von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.  Die Teigkreise mit dem verquirlten Ei bestreichen.

In die Mitte jedes Kreises je einen Klecks der Füllung setzen. Die Kreise zusammenklappen, so dass Halbkreise entstehen. Zum Verschließen die Ränder mit einer Gabel gut andrücken.

Teigtaschen auf das Blech legen und mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen. Im heißen Ofen in ca. 15 min goldbraun ausbacken.

Empanadas mit der Mayonnaise servieren.

Advertisements

Published by

25 thoughts on “Geburtstags-Teigtasche: Fenchel-Empanada mit Kürbiskernöl-Mayonnaise

  1. Cooler Windel-Spruch ;-). Ganz herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag, Susanne, darauf eine von Deinen leckeren Teigtäschchen :-). Mit Deiner Neugier in alle Richtungen ist mir Dein Blog von Beginn an immer einer der liebsten gewesen, auch wenn ich es nicht immer schaffe, alle Deine Posts mitzuschneiden. Ich hoffe aber sehr, dass Du noch lange Spaß hast und uns damit erhalten bleibst.

    Gefällt mir

  2. Ganz herzliche Glückwünsche zum Bloggeburtstag! Es ist toll, dass es das Magentratzerl-Blog gibt, vor allem wegen der unbestechlichen Kochbuchrezensionen, aber auch wegen der Fülle an Inspiration. Ich ziehe den Hut vor Deinem Fleiß und Deiner Ausdauer und finde, Du hast Dir alle, alle Deine Leserinnen und Leser so was von verdient! Prost – auf die nächsten drei!

    Gefällt mir

  3. Liebe Susanne, auch aus dem backofen-heissen Elsass kommen ganz herzliche Geburtstagsglückwünsche. Ich wünsche dir weiterhin unendlich viel Spass beim Bloggen und natürlich auch Kochen.

    Gefällt mir

    1. Dankesehr 🙂 Ich glaube das werde ich haben.
      ….und inzwischen habe ich festgestellt, dass der Backofen gar nicht so viel an der Hitze verschlimmert. Irgendwie ist es auch schon egal 🙂

      Gefällt mir

  4. Oh, so lange schreibst du jetzt schon! Hat sich ordentlich gemausert, dein Blog.
    Happy Birthday!

    Krieg ich ein Teigtäschchen statt der Geburtstagstorte? 😀

    Gefällt mir

  5. Herzlichen Glückwunsch, liebe Susanne. Du gehörst zu meinen ganz wenigen Jeden-Post-Lesen-Blogs. Einfach weil man dir anmerkt, dass ganz oben bei dir steht: *ich koche gerne*. Jeden Tag. Und das tue ich auch und daher schätze ich deinen Blog so sehr. Auf viele weitere Jahre 😉 HiPHiPHurra !!!

    Gefällt mir

    1. Oh, danke 🙂
      Und ja stimmt, ich koche gerne. (Auch wenn es mit den mäkelnden Kindern manchmal was von Fronarbeit hat 😉 )
      Und außerdem: das gerne Lesen, das beruht auf Gegenseitigkeit.

      Gefällt mir

  6. Hallo liebe Susanne,
    herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag.
    MMMMhhh!! Dieses Füllung ist göttlich und das Ganze sowieso werde ich mir gleich auf meine neue List setzen. Danke für die Superidee.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    Gefällt mir

  7. Alles Gute zum 3.! „aus den Windeln“ 😀
    Ja, es ist schon erstaunlich, wie lange so etwas gehen kann und vor allem, wie lange der Enthusiasmus sich hält. Dein Blog gehört seit jeher zu meinen liebsten. Ich hoffe, dass du noch ein ganzes Weilchen weitermachst! Und Teigtaschen gehen auch hier natürlich immer, vor allem im Ofen gebackene. 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

    Gefällt mir

    1. Och danke 🙂 Allerdings beruht das auf Gegenseitigkeit. Und ich hoffe selber, dass ich noch lange Spaß habe.
      …und inzwischen bin ich dann so weit, dass ich trotz Hitze den Ofen anwerfe….Am Ende rostet er sonst noch ein 🙂

      Gefällt mir

  8. Hach, Kindergartenalter. Herzlichen Glückwunsch! Deine Teigtaschen bzw das Foto davon sind ja ganz schön trügerisch. Ich hatte mir jetzt was mit viel Schokolade erhofft 😉
    Mach weiter so!
    Alles Liebe
    Ilka

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.