Gastbeitrag von Petra: Ravioli mit Auberginen-Kartoffelfüllung – Sommer adieu

ravioli

In letzter Minute gibt es hier noch einen Gastbeitrag. Der kommt von Petra. Sie hat sich inspirieren lassen von den letzten Tomaten, die sie ernten konnte und serviert uns feine Ravioli, mit denen sie sich vom Sommer verarschiedet. Sind die nicht toll geworden?

Blog-Event-CXIII-Teigtaschen1

Für den Nudelteig:

  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 2 Eier
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 2 Auberginen,
  • 2 Kartoffeln,
  • 50 g Mandeln, geröstet und in kleine Stücke gehackt
  • 50 g Butter
  • 1 TL Oregano,
  • 50 g Parmesan oder Robiola oder Ziegenkäse,
  • Salz, Pfeffer
  • getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • eventuell Salbei,
  • eine handvoll Gartentomaten

Nudelteig zubereiten, dafür das Mehl auf eine Arbeitsplatte geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Salz, Öl und die Eier hineingeben. Mit einer Gabel verrühren und nach und nach vom Rand her das Mehl in die Mulde schieben und in die entstehende Masse einarbeiten. Mit dem Handballen geduldig die Masse bearbeiten, bis sie nicht mehr klebrig ist, das kann bis zu 10 Minuten dauern. 1 Stunde ruhen lassen.

Die Auberginen und die Kartoffeln in Würfel schneiden. In einer Pfanne mit der Butter anschwitzen und würzen mit Salz, Pfeffer, 1 zerdrückten Knoblauchzehe und Oregano. Zugedeckt weich köcheln ca. 15 Minuten. Dann pürieren. Den Käse, die Mandel und die Tomaten unterheben und die Masse auf den ausgerollten Nudelteig geben.

Die fertigen Ravioli mit Butter und Salbei in der Pfanne anschwenken. Tomaten entstielen und ganz kurz in der Pfanne mit etwas Olivenöl anschwenken.

Advertisements

Published by

3 thoughts on “Gastbeitrag von Petra: Ravioli mit Auberginen-Kartoffelfüllung – Sommer adieu

Kommentare sind geschlossen.