Käseschnecken mit Parmesan

käseschnecken

Gut, ich lege ein Geständnis ab: dass ich Knabbergebäck mag, ist klar. Erst recht unwiderstehlich wird es aber, wenn dann auch noch Käse im Spiel ist. So wie hier. Die Schnecken mögen harmlos und ein wenig langweilig aussehen – aber sie haben es in sich: Basis ist ein Mürbteig. Der wird mit Mandeln und Bergkäse bestreut und zu Schnecken gerollt. Die in Scheiben geschnittenen Schnecken bekommen dann noch etwas Parmesan ab, bevor sie gebacken.

Ja, dieses Gebäck aus dem Snack-Kapitel von „Pikante Cracker„* ist nicht ganz ohne – aber die Schnecken sind so gut 🙂 . Sie werden beim Backen schön blättrig, und das feine Mandelaroma ist auch nicht zu verachten.

Also, ran an die Schnecken!

  • 1 Ei
  • 150 g Weizenmehl 405 (Dinkel 630 geht auch)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Butter
  • 1 TL Milch
  • 100 g Bergkäse, fein gerieben
  • 50 g Mandeln, geschält, gerieben

Zum Fertigstellen:

  • 50 g Parmesan, frisch gerieben

Das Ei trennen. Das Mehl mit Salz, Backpulver, Eiweiß, einem halben (!) Eigelb und der Butter in eine Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einem flachen Ziegel formen, in Frischhaltefolie packen und ca. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Das restliche Eigelb mit der Milch verquirlen.

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 1 cm Dicke ausrollen. Mit Mandeln und Bergkäse bestreuen, dann von der breiten Seite her zu einer Schnecke aufrollen. In Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank nochmals ca. 1 h ruhen lassen.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf das Blech legen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und mit dem Parmesan bestreuen.

Im heißen Ofen in ca. 15 min backen.

Die Schnecken schmecken am besten, wenn sie noch leicht warm sind.

Advertisements

Published by

10 thoughts on “Käseschnecken mit Parmesan

Kommentare sind geschlossen.