Buchweizengalette mit Sauce Mornay – Wir retten, was zu retten ist

galette, sauce mornay

Wenn man in unseren Supermärkten herumwandert, findet man wunderlich Dinge. Pfannkuchenteig in der Schüttelflasche zum Beispiel. Nur noch Flüssigkeit zugeben und schon kann man Pfannkuchen backen. Aha. Wem auch das zu kompliziert ist, der findet in der Kühltheke schon fertig hergestellte Pfannkuchen.

Leute! Pfannkuchen! Ich meine, recht viel einfacher geht es nicht. Mehl, Eier, Milch. Haben wir doch hoffentlich alle zuhause. Und genau aus diesem Grund hat sich die Rettungstruppe heute die Rettung des Pfannkuchens auf die Fahnen geschrieben.

14032_1587554494807988_8376197270099437244_n

Klassische Pfannkuchen sind das Leibgericht meiner Tochter. Die mache ich bestimmt einmal die Woche. Meine Vorlieben sehen aber etwas anders aus – ich mag es eher herzhaft. Und ganz besonders vernarrt bin ich in die bretonischen Galettes aus Buchweizenmehl. Deswegen gibt es die heute auch. Zu den Galettes serviere ich Euch ein klassische Käsesauce, angereichert mit etwas Schinken und Pilzen. Das ist eine Idee aus dem französischen Lieblingskochbuch* und steht bei uns öfter mal auf dem Tisch.

Für die Galettes:

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 90 g Dinkelmehl 630 (oder Weizen 405)
  • 1 Ei
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum Braten
  • etwas Butter

Für die Sauce:

  • 30 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 100 g Gruyère
  • 100 g Kochschinken
  • 400 g Pilze (ich hatte Champignons und Kräuterseitlinge)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauchröllchen zum Betstreuen

Zuerst machen wir den Teig: dafür die Mehlsorten in einer Schüssel vermischen, 1 Prise Salz und das Ei zugeben. Mit den Quirlen das Handrührers zu einem Teig verarbeiten, dabei nach und nach die Milch zugießen. Den mindestens 30 min ruhen lassen.

Zum Backen eine Pfanne, am besten eine gusseiserne, mit Öl auspinseln und erhitzen.  Ca 1/2 Schöpfkelle Teig in die Pfanne geben und mit einer drehenden Bewegung gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Von beiden Seiten in ca. 2 min ausbacken, dann ein kleines Stück Butter auf die Galette geben und warmstellen. So weitermachen, bis der gesamte Teig verbraucht ist.

Für die Sauce zunächst die Pilze putzen, blättrig schneiden und in einer Pfanne in ein wenig Butter andünsten, bis die gesamte Flüssikeit verdampft ist. Beiseite stellen. Den Schinken in Würfel schneiden, den Käse reiben.

Butter in einem Topf zerlassen. Mit einem Schwung das Mehl zufügen und unter dauerndem Rühren anschwitzen, bis das Mehl sich goldgelb färbt und mit der Butter eine einheitliche Masse bildet. Jetzt die Milch angießen. Ich nehme kalte Milch. Ich gieße immer nur ein wenig an und erhitze alles unter Rühren mit dem Schneebesen, bis die gesamte Milchmenge aufgenommen wurde; dann gieße ich wieder an. Bei mir funktioniert das so klümpchenfrei; mit heißer Milch scheitere ich immer. Wenn die gesamte Milchmenge eingearbeitet ist, die Sauce unter Rühren 10 mn kochen lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet und die Sauce andickt. Den Käse einrühren und schmelzen lassen, dann Schinken und Pilze einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Galettes mit der Sauce anrichten und mit ein wenig Schnittlauch bestreuen.

Und damit nie wieder um Pfannkuchenrezepte verlegen seid, hier die Liste mit den Rezepten der MitretterInnen:

Prostmahlzeit – Fleischpalatschinken

Food for Angels and Devils  – Galettes

Sweet Pie – Gorgonzola-Pilz-Pfannkuchen

Giftige Blonde – Klassische Palatschinken mit Marillenmarmelade

Summsis Hobbyküche – Buttermilchpfannkuchen

Obers trifft Sahne – Pancakes mit Apfel und Walnuss

Brittas Kochbuch – Herzhafte Pfannkuchen mit Rotkohlfüllung

Kebo Homing – Crespelle farcite

Auchwas – Hauchdünne Pfannkuchen

Sakriköstlich – Bulgurpfannkuchen

Brotbackliebe und mehr – Kartoffelpfannkuchen

Multikulinarisches – Eierkuchen mit Vogelbeerkaramell

German Abendbrot – Herzhafter Palatschinken mit Boeuf Stroganoff

Anna Antonia – Banana Pecan Pancakes

Paprika meets Kardamom – Böhmische Palatschinken

Aus meinem Kochtopf – Blini mit Räucherlachs und Crème fraîche

Was du nicht kennst – Blutorangenpfannkuchen

Fliederbaum – Böhmische Palatschinken

Unser Meating – Grünkohl-Pancakes

Pane Bisteca – Vietnamesische Pfannkuchen mit Thai-Füllung

LanisLeckerEcke – Herzhafte Blini mit Schafskäsedipp

Advertisements

Published by

49 thoughts on “Buchweizengalette mit Sauce Mornay – Wir retten, was zu retten ist

  1. traue dich mal an die Galettes aus 100% Buchweizenmehl. Die sind wirklich super lecker. Der erste klebt an der Pfanne fest, aber dann klappt es problemlos. Ich werde sie sicherlich noch einmal machen.

    Gefällt mir

  2. Galettes wollte ich schon immer mal machen – meine Schwiegereltern bringen immer fertige aus dem Urlaub mit ;-( und ich dachte mir, die muss man doch auch selber machen können. Jetzt habe ich endlich ein Rezept dazu. Dankeschön.

    LG Andrea

    Gefällt mir

  3. Pfannkuchen mit Buchweizenmehl hatte ich bisher nur in Form der klassischen Blini gemacht. Deine flache, größere Variante gefällt mir noch besser, da sie zuzuklappen gehen und somit gut mit Käse, Fleisch und Soße zu essen sind. Mjam.

    Gefällt mir

  4. Liebe Susanne,
    Deine bretonischen Galettes sind klasse, besonders der Buchweizenanteil den ich sehr gerne mag. Dazu diese wunderbare Sauce einfach köstlich und bestimmt bald bei uns auf dem Tisch.Danke.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt mir

  5. Ich bin ja momentan im Eierkuchenfieber, weil die Aktion mich wirklich dran erinnert hat, wie gern ich die mag. Und das krasse ist – die Kids machen mit. Egal wieviele Eierkuchen ich zubereite, irgendwann sind alle aufgegessen oO Und am nächsten Tag fragen sie, ob wir wieder welche essen können … Da lass ich mich doch gern überreden *g*

    LG Jette

    Gefällt mir

  6. Du scheinst bei deinem Rezept an mich gedacht zu haben. 😉 Ernsthaft, eigentlich mag ich Pfannkuchen nicht besonders, aber deine Galettes klingen so gut, dass ich sie demnächst zubereiten werde!

    Gefällt mir

  7. Deine Galettes hab ich ja schonmal bewundert, die stehen bei mir ganz oben auf der Nachmacher-Liste. Buchweizenmehl ist im Haus…. und die Sauce, minus Pilze, gefällt mir ebenfalls gut.

    Gefällt mir

      1. Ich hab ja keine Mühle, ich muss echt mal schauen wo ich das kriege..:-)
        Lieber käme ich eh zu dir hihi…mein Mann sprach gestern irgendwas: München war ma auch shcon lang nimmer…wenn dann kommt ich zu dir futtern ggggg

        Gefällt 1 Person

    1. Das ist im Grunde nicht schwerer als Pfannkuchen aus Weizenmehl. Man muss nur ein wenig Weizenmehl mit vewenden, sonst wird es mangels Gluten eine echte Herausforderung.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.