Suppengrün-Lasagne

suppengrün-lasagne

Diese Lasagne aus „Jetzt! Gemüse„* hat mich überrascht – ein Bund Suppengrün spielt darin die Hauptrolle. Im Grunde ist das Ganze eine Variation der klassischen Bolognese – statt Fleisch kommt eben zerkleinertes Gemüse in die Tomatensauce.

Überrascht war ich, weil ich mir den Geschmack anders vorgestellt habe – eher deftig. Aber das Suppengrün kann offensichtlich auch zarter, die Lasagne kommt recht mediterran daher.

Schneller auf dem Tisch als eine klassische Lasagne steht sie auch, denn sie kommt ohne Bechamelsauce aus. Das bedeutet aber nicht, dass sie leichter ist – es wird ordentlich Mozzarella und Butterkäse eingebaut.

Für 4 hungrige Esser:

  • 1 große Stange Lauch
  • 400 g Karotten
  • 400 g Knollensellerie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Dose Tomaten (400 g)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Mozzarella
  • 350 g Butterkäse
  • etwas Öl für die Form und zum Beträufeln
  • 200 g Lasagneblätter (die getrockneten, vorgegarten)

Den Lauch putzen, dann der Länge nach aufschneiden, unter fließendem Wasser gründlich ausspülen. Dann der Länge nach in Streifen und anschließend quer in Stücke schneiden.

Karotten und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Lauch, Karotten, Sellerie bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 5 min anbraten, dann Knoblauch und Oregano zugeben und kurz mitbraten. Tomaten zugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und die Sauce ca. 30 bis 40 min köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Ich habe den Deckel aufgelegt, damit die Sauce nicht zu sehr eindickt. Die Lasagneplatten brauchen ja Flüssigkeit. Im Rezept wird ohne Deckel gekocht.

Während die Sauce kocht, Mozarella und Butterkäse in feine Streifen schneiden und miteinander vermischen. Eine passende Auflaufform mit Öl einpinseln. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Auflaufform mit einer dünnen Schicht Käse auslegen, diese mit Lasagneplatten bedecken und schließlich eine Schicht vom Suppengrün-Sugo darauf geben. So weiter verfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind, dabei mit einer Schicht Käse enden. Etwas Öl auf die Käseschicht träufeln und die Lasagne im heißen Ofen ca. 45 min backen, bis die Nudeln gegart und der Käse leicht gebräunt ist.

Die Lasagne 5 min ruhen lassen (sie lässt sich dann leichter schneiden) und servieren.

Advertisements

Published by

12 thoughts on “Suppengrün-Lasagne

  1. Lasagne ohne Béchamel? Ui, weiss gerade nicht, ob ich das gut finden soll. Denn meiner Meinung nach, darf eine Lasagne gerne aus 50% Béchamel bestehen. 😉

    Bitte noch um Erleuchtung: Was ist Butterkäse?

    Gefällt mir

    1. Ja, ohne. Ich bin Bechamel-Fan, aber hier kommt man echt ohne aus.
      Butterkäse ist ein recht kurz gereifter (3-4 Wochen) halbfesten Schnittkäse. Sein Urahn soll angeblich der Bel Paese sein

      Gefällt mir

  2. Ich haue sträflicherweise meist auch recht viel Gemüse in die Bolognese für die Lasagne – und soviel Geschmack gibt das Hackfleisch nicht. Kann mir also sehr gut vorstellen, wie köstlich es war. 🙂

    Gefällt mir

    1. Na, sträflich ist daran nichts. Aber bisher kam die klassische Lasagne Bolognese bei mir immer mit einem Hauch von Karotte und Staudensellerie aus. Sollte ich wohl mal ändern 🙂

      Gefällt mir

  3. Nun bin ich auch erstaunt, dass du sagst, das schmeckt gar nicht deftig, weil klingen tun die Zutaten schon so. Auf jeden Fall eine schöne gemüsige Alternative zur normalen Lasagne!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.