Spargel mit Frühlingszwiebel-Ei-Stippe

spargel mit fruehlingszwiebel-ei-stippe

Ich glaube, es gibt keine Saison an Gemüse oder Obst, die ich so genüßlich ausnutze wie die Spargel-Saison; ich liebe Spargel einfach und neue Ideen für das Gemüse sind da immer willkommen.

Und dieses hier müßt Ihr ausprobieren! Ich sag das nicht ohne Grund. Es ist nämlich so: der Spargel-Addict in diesem Haushalt bin eindeutig ich. Mein Mann ist nicht ganz so begeistert….er isst Spargel, ja. Aber die große Begeisterung überläßt er dann lieber anderen. Und eigentlich mag er auch lieber den Grünen.

Bis neulich. Da stand nämlich dieser Spargel hier auf dem Tisch und die Begeisterung war groß. Die Soße kommt aus „Deutschland vegetarisch„*. Original  wird sie zu grünem Spargel serviert; zu weißem passt sie aber auch sehr gut. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie sich gut an Kartoffelsalat macht.

Für 4:

  • 1,5 kg Spargel

Für die Stippe:

  • 2 Eier (Größe M)
  • 3 EL Weißweinessig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Senf (ich hatte Estragonsenf)
  • 1 El Honig
  • 50 ml Sonnenblumenöl (original: 120)
  • 4 Zweige Estragon
  • 1 kleines Bund Pimpinelle
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Vom Spargel holzige Enden entfernen, den Spargel dann schälen und in einen Topf legen, in dem die Stangen der Länge nach Platz haben. Wasser zum Kochen bringen, über den Spargel gießen. Salzen, Deckel auflegen, einmal aufkochen, dann Hitze abschalten und den Spargel 30 min bedeckt garziehen lassen.

Inzwischen für die Stippe die Eier in ca. 8-9 min garen. Dann in kaltem Wasser abkühlen lassen.

Estragon und Pimpinelle zupfen und die Blättchen hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Essig mit Brühe, Senf, Honig und öl verquirlen. Kräuter und Frühlingszwiebeln einrühren. Eier schälen, würfeln und unter die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel abtropfen und gleich mit der Stippe servierren. Dazu passen Kartoffeln.

 

Advertisements

Published by

9 thoughts on “Spargel mit Frühlingszwiebel-Ei-Stippe

  1. Endlich ein Rezept, mit dem ich meine Unmenge an Pimpinelle verarbeiten kann. Wenn ich gewusst hätte, was das für ein wucherndes Unkraut ist, dann hätte die nicht einziehen dürfen.

    Gefällt mir

      1. doch, ich meine „polnisch“ wäre mit Ei, und mit Eierhäckerle hab ich zumindest auch schon gelesen. Mal schauen ob ich das heute in der Mittagspause hinkriege.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.