[Kochbuch]: Beside the Seaside* Carolyn & Chris Caldicott

cover seaside

Weckt das Cover bei Euch Urlaubsgefühle? Gut so, das war der Plan 😉 . In diesem Buch von Carolyn und Chris Caldicott geht es nämlich um Rezepte für Picknick und Grillfeste, die Urlaubserinnerungen wecken.

Das Buch ist hübsch geworden:  wir bekommen ein quadratisches Format, hochwertige Bindung und stabiles Papier mit leichtem Glanz. Das Layout ist ferienfrisch: die Seiten sind pastellfarbig hinterlegt  und die Texte schön übersichtlich gestaltet. Und dann wären da noch die Fotos. Es gibt Foodfotos, aber auch viele Fotos von britischen Strandlandschaften. Wie alle Bilder von Chris Caldicott sind auch hier die Fotos sehr farbintensiv. Grade die Strandbilder wecken wirklich die Urlaubslust, man möchte losfahren.

Gut, aber bis es so weit ist, kann man sich ja mit den Rezepten trösten. Erfreulicherweise schmecken die nicht nur an den Stränden Großbritanniens, sondern auch am Badesee oder bei einer Wanderung. Oder ganz einfach zuhause. Es geht um Rezepte, die einfache, aber köstliche Ideen für ein transportables Festmahl liefern sollen,  oder für einen Grillabend. Und dann gibt es noch Rezepte, für die das Meer die Inspiration war. Da gibt es verschiedene Kapitel: wir fangen an mit Picknicks und Lunchpaketen. Da finden wir Ideen für gut zu tranportierende Leckereien wie Käse-Kresse-Scones oder Wassermelonen-Gazpacho. Das nächste Kapitel ist überschrieben mit Grillen am Strand – aber natürlich kann man Rezepte wie Riesengarnelen mit Piri-Piri oder Mini-Lammburger auch zuhause im Garten zubereiten. Es gibt sehr viele rund um Fisch und Meeresfrüchte – konsequent bei einem Buch, das einen ans Meer entführen möchte. In den Kapiteln „Fang des Tages“ und „Schalen und Krustentiere“ kleben bei mir so einige Zettelchen: ich muss unbedingt noch die Räucherfischsuppe ausprobieren, die Miesmuscheln auf Thai-Art, die panierten Austern und….noch mehr.

Natürlich gibt es auch Süßes – viele Ideen für Eiscreme, dazu passende süße Saucen und Milchshakes.

Die Rezepte sind übersichtlich strukturiert.  Die Arbeitsanweisungen sind kurz gehalten – das macht aber nichts, denn in aller Regel sind die Rezepte nicht kompliziert. Zu jedem Rezept gibt es eine kleine Einleitung und zwischendurch wird auch so mancher Küchentipp präsentiert. Neben den klassischen Rezepten gibt es auch immer wieder Einschübe mit Ideen – was man alles in ein Pitta-Brot füllen kann, oder wie man Nachtisch auf dem Grill zubereitet zum Beispiel. Ein Rezeptregister macht den Abschluss. Es ist geordnet in Rezeptgruppen: Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch und Fingerfood, Vegetarisches, Dips, Süßes und Getränke.

kabeljau im speckmantel

Es gibt viel Fisch und in diesem Buch, und so war das Erste, was ich ausprobiert habe der Kabeljau im Speckmantel, der auf Erbsen serviert wird. Fein gewürzt mit Pimentón de la Vera und Thymiam, bleibt der Fisch in seinem Mantel schön saftig. Eine Remoulade gibt es auch noch dazu – ich habe vergessen, sie auf’s Foto zu packen. Im Hintergrund seht Ihr Queller, den habe ich kurz in Butter geschwenkt als weitere Beilage serviert. So wird es im Buch vorgeschlagen – und mehr braucht das feine Gemüse auch wirklich nicht.

linsen-karotten-supe

Es gibt Ideen für Wärmendes, das man in der Thermoskanne mitnehmen kann. Zum Beispiel diese Suppe mit roten Linsen und Karotten. Die ist schön aromatisch dank Paprika und Kreuzkümmel und schmeckt nicht nur unterwegs.

zucchini mit halloumi

Gefüllte Pittabrote sind ja ideal zum Mitnehmen, und so gibt es einige Ideen für Füllungen. Rezepte sind das nicht, eher kurze Vorschläge. Wir haben die gebratenen Zucchini mit Halloumi und dem zitronigen Tahin-Dressing einfach so gegessen, das war auch gut.

lachspasteten

Kleine Pasteten sind ja optimal zum Mitnehmen. Wenn sie dann noch so fein schmecken wie die Blätterteigpasteten mit Dill und Lachs, dann ist das Picknick schon gerettet.

linguine mit krabbenfleisch

Auch wenn ich sie nicht so oft auslebe – ich habe eine Schwäche für Meeresgetier. Die Linguine mit Krabbenfleisch mussten also auf den Tisch. Ich gebe zu, das Krabbenfleisch kam aus der Dose. Frisch gepult schmeckt das Ganze sicherlich noch besser, aber auch so war es ein ebenso einfaches wie köstliches Essen.

Fazit? Das ist ein schönes Buch, das Urlaubsstimmung weckt. Man findet viele Rezepte für Picknick und Grillabend, die einem das Leben im Freien verschönen. Die Rezepte sind in der Regel unaufwändig, wenn man mal im Fisch- und Meeresfrüchtekapitel von der Beschaffung der Zutaten absieht. Für Vegetarier ist das Angebot etwas klein, denn der Focus liegt schon sehr auf Fisch und Meeresfrüchten.

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Freies Geistesleben
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3772526589
  • 19,90
Advertisements

Published by

11 thoughts on “[Kochbuch]: Beside the Seaside* Carolyn & Chris Caldicott

  1. Ich habe mit diesem Buch auch schon länger geliebäugelt, hatte aber befürchtet – was du ja bestätigst – dass es für Vegetarier wie mich nicht so recht geeignet sein würde. Schade. 😦
    Aber danke für deine Vorstellung. 🙂

    Gefällt mir

  2. Ich mag die Bücher der Caldicotts sehr gerne. Mir gefallen die Rezepte und die von dir bereits schon erwähnten farbintensiven Bilder! Und ich kenne da auch schon jemanden, der sich als Geschenk sehr über dieses Buch freuen wird 😉

    Gefällt mir

    1. Ich bin gar nicht mal so bildaffin, wenn es um Kochbücher geht. Aber die Caldicotts mit ihren Knallfarben, die hauen mich immer wieder vom Hocker. (Und übrigens…die dunklen von Sylvan Müller, die das genaue Gegenteil sind auch).

      Gefällt 1 Person

  3. Hach, da kriege ich gleich Lust, aufs Meer…. die Pastetchen, die lachen mich grade am meisten an. Und die Schwierigkeiten mit der Beschaffung, seufz, die kenn ich nur zu gut. Zwar weiß ich wo ich was kriegen kann- auf eher zeitraubenden Umwegen.

    Gefällt mir

    1. Ja, nicht….allein das Cover schickt einen in den Urlaub.
      Ich wohne ja in der großen Stadt – da gibt es natürlich alles. Die Frage ist nur, wieviel Zeit und wieviele Wege man investiert….

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.