Avgolemono – Griechische Hühnersuppe mit Zitronensauce

avgolemono1

Jetzt, wo es Winter wird und es gerne mal dunkel, kühl und schmuddelig  haben Suppen Hochkonjunktur. Und so kommt es, dass Gabi unsere Lieblingssuppen sucht.

Und ich habe dabei festgestellt, dass ich Euch meine Lieblingssuppe tatsächlich noch nicht vorgestellt habe. Wir sprechen von Hühnersuppe – die gibt es hier wirklich oft. Meist dann, wenn es irgendeine Art von Wehwehchen zu  beklagen gibt, sei es körperlicher oder seelischer Natur. Avgolemono ist aber mehr als Hühnersuppe. Avgolemono bedeutet“ Ei“ und „Zitrone“; es  ist also Hühnersuppe mit Zitronensauce.

blogevent-meine-lieblingssuppe

Ich habe ja oft genug betont, dass ich diese Zitronensauce liebe. Und sie ist es, die diese Suppe zu unserem Liebling macht. Hühnersuppe ist sowieso  schon ein Wohlfühlessen, aber mit der Soße wird sie frisch und üppig zugleich. Und man hat auch noch ein wenig Sonne auf dem Teller.

avgolemono

Das Rezept ist der großartigen Vefa Alexiadou nachempfunden und reicht für 4 Personen:

  • 1 Hühnchen
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 100 g Reis (ich hatte Basmati)
  • 2 Eier
  • 5 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • frisch gehackter Dill zum Servieren

Erst kochen wir eine Hühnerbrühe: dazu das Hühnchen waschen und in einen großen Topf geben. Karotte und Zwiebel schälen, in grobe Stücke schneiden und zusammen mit dem Lorbeerblatt ebenfalls in den Topf geben. Alles mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und dann bei mäßiger Hitze ca. 1 h kochen lassen, bis das Hühnchen gar ist und sein Aroma abgegeben hat. Dabei immer wieder mal den entstehenden Schaum abschöpfen.

Die Brühe druch ein feines Sieb in einen sauberen Topf abgießen.  Das Gemüse verwerfen, das Hühnchen etwas abkühlen lassen, dann das Fleisch von den Knochen zupfen.  Die Brühe mit Salz und Pfeffer würzen. Den Reis in ein feines Sieb geben und abbrausen, dann in die Brühe geben. Alles zum Kochen bringen und den Reis bei milder Hitze in der Brühe garkochen. Gegen Ende der Kochzeit das Fleisch zum Erwärmen dazu geben. Wenn alles heiß und gar ist, die Hitze abstellen.

Die Eier mit dem Zitronensaft verquirlen. Einen Schöpflöffel heißer Brühe unter die Mischung rühren, dann die Mischung in die Suppe gießen und kurz durchrühren. Nicht mehr kochen lassen, sonst stockt das Ei.

Zum Servieren die Suppe in Teller schöpfen und mit etwasgehacktem Dill garnieren.

 

20 Kommentare zu „Avgolemono – Griechische Hühnersuppe mit Zitronensauce

  1. Hallo liebe Susanne! Ich danke Dir ganz herzlich für dieses wunderbare und außergewöhnliche Suppenrezept. Schön, dass Du es einrichten konntest, an meinem Blogevent teilzunehmen. Deine Hühnersuppe klingt so köstlich, dass sie meine To-Do-Liste um ein weiteres Rezept bereichert.
    Viele Grüße Gabi

    Gefällt mir

  2. Au weh, ich und Suppen, das ist keine Freundschaft fürs Leben, aber andererseits ist da die Sache mit den Zitronen, mit denen kriegt man mich immer, also speichere ich mich jetzt dein Suppenrezept ab.🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind toll. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst. Ich bemühe mich, ganz schnell zu antworten. Nur bei Spam bin ich ungnädig. Und Kommentare, die nur dazu dienen, Werbelinks zu platzieren, lösche ich auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s