Potstickers mit Sauerkraut und Chorizo

potstickers mit sauerkraut und chorizo2

Zwei Sorten an Rezepten ziehen mich magisch an, wenn ich ein neues Kochbuch in den Händen halte: Brotrezepte. Und Teigtaschen. Brotrezepte gibt es in „Sichuan-Pfeffer meets Sauerkraut„* keine. Teigtaschen dafür aber umso mehr.

Diese Variante hier hat mich schon beim ersten Durchblättern des Buches angesprungen – und ich wurde nicht enttäuscht. Wenn ich eine Lieblingsteigtassche benennen müßte, dann wären es nämlich Potstickers. Das liegt am Garverfahren: die Taschen werden erst gebraten, dann gedämpft. Das ergibt einen knusprigen Boden, während die restliche Hülle zart bleibt.

Zugegeben, die Füllung klingt erst mal wild: Sauerkraut, Hackfleisch und Chorizo in der Füllung, das Ganze dann asiatisch abgeschmeckt und serviert mit einem für klassische  Jiaozi typischen Dipp aus Reisessig und Sojasauce.

Aber es schmeckt, aber und zwar so gut, dass ich Euch hiermit das Nachbasteln ans Herz legen möchte. Ran an die Taschen – es dauert ein bisschen, ist aber im Grunde ganz einfach.

potstickers mit sauerkraut und chorizo

Für ca. 30 Stück:

Teig:

  • 250 g Mehl (ich hatte Dinkel 630)
  • 60 ml kochendes Wasser
  • 100 ml kaltes Wasser

Füllung:

  • 100 g Sauerkraut
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Chorizo
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Salz

Dip:

  • 2 EL Sojasauce
  • 8 EL Reisessig
  • 1 rote Chili
  • 1/2 TL Zucker

Außerdem:

  • Öl zum Braten

Zuerst den Teig vorbereiten: dazu das Mehl in eine Schüssel geben. Das heiße Wasser zugießen und mit einem Kochlöffel unterrühren. Dann das kalte Wasser zugießen und mit der Hand oder mit einem Teigschaber zu einem glatten Teig verkneten. Achtung, das Ganze ist noch heiß! Der Teig ist nach dem Kneten noch etwas klebrig. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 30 min ruhen lassen.

Inzwischen kann man die Füllung vorbereiten: dafür das Sauerkraut abtropfen lassen und grob hacken. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Pelle von der Chorizo abziehen, die Wurst klein  würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch glasig braten, dann das Tomatenmark zugeben. Kurz mitbraten, dann die Chorizo zugeben, 2 bis 3 min mitbraten, dann den Zucker zugeben. Vom Feuer nehmen, das Sauerkraut unterheben und die Mischung auskühlen lassen. Dann die restlichen Zutaten für die Füllung untermischen und alles mit Salz abschmecken.

Zum Fertigstellen den Teig nochmal kurz durchkneten, er sollte jetzt glatt und seidig sein und nicht mehr kleben. Den Teig in 2 Teile teilen, diese jeweils zu einer langen, dünnen Rolle formen. Die Rollen in kleine Stücke schneiden (ca. 2×2 cm). Diese Stückchen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Kreisen von ca. 6 cm Durchmesser ausrollen.

Jeweils etwas Füllung auf die Mitte jeder Teigplatte geben. Zum Verschließen die Hälften zusammenklappen, so dass sich ein Halbmond ergibt. Dann zum Verschließen mit Daumen und Zeigefinger beider Hände Falten in den Rand kneifen. Fertige Taschen auf einem leicht bemehlten Geschirrtuch zwischenlagern.

Zum Garen etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Das Öl mit einem Pinsel verteilen, so dass der Boden gleichmäßig bedeckt ist. Die mit der nicht gefalteten Seite in die Pfanne stellen und bei mittlerer Hitze ca 5 min anbraten. Die Teigböden sollen leicht gebräunt sein. Dann vorsichtig von der Seite her 100 ml Wasser angiessen. Deckel aufsetzen und die Teigtaschen so lange garen, bis das Wasser verdampft ist.

Für den Dip die Chili fein hacken und alle Zutaten vermischen.

Die Potstickers  mit dem Dip servieren.

 

8 Kommentare zu „Potstickers mit Sauerkraut und Chorizo

Kommentare sind toll. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst. Ich bemühe mich, ganz schnell zu antworten. Nur bei Spam bin ich ungnädig. Und Kommentare, die nur dazu dienen, Werbelinks zu platzieren, lösche ich auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s