Hackbällchen in Zitronensauce

fleischbaellchen

Rezepte für Hackbällchen kann man gar nicht genug haben, findet Ihr nicht auch? Kein Wunder also, dass ich erfreut war, dass Annabelle Schachmes* in ihrem Buch den Hackbällchen gleich ein eigenes Kapitel widmet. Da findet man klassische Hackbällchen, Fischbällchen, Geflügelbällchen….und diese hier: pochierte Hackbällchen in einer Zitronensauce.

Wenn ich Zitronensauce lese, dann kann ich nicht nein sagen – ich liebe Zitroniges in Saucen. Und diese Sauce hier ist besonders toll. Annabelle Schachmes schreibt, dass sie jedes Mal den Teller ableckt – und dafür hat sie mein vollstes Verständnis.

Die Herstellung ist ungewöhnlich: die Bällchen werden nicht gebraten, sondern nacheinander in zwei verschiedenen Flüssigkeiten pochiert. Aus der zweiten Flüssigkeit entsteht dann die Sauce. Die Bällchen kann man als kalte Vorspeise servieren oder als Hauptgang. Dazu passen Reis oder Couscous.

Im Rezept wird eine Paellagewürzmischung mit Safran verwendet. Die habe ich ersetzt durch Paprika edelsüß und Safranfäden.

fleischbaellchen1

Für 4 Personen:

  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 500 g Rinderhack
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 1 Prise Safranfäden
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 2 Eigelb

Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter zupfen und hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.

Hackfleisch mit Knoblauch, Kreuzkümmel und etwas Salz und Pfeffer vermischen. Masse zu kleinen Bällchen rollen.

Safran mit einer Prise Salz und dem Paprikapulver mörsern, dann in etwas lauwarmem Wasser auflösen.

Einen Topf mit 1,5 l Wasser füllen, Lorbeerblatt hineingeben. Einen zweiten Topf mit 0,5 l Wasser füllen, den Inhalt des Mörsers sowie das Olivenöl zufügen und das Wasser leicht salzen. In beiden Töpfen das Wasser bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen.

Die Bällchen nochmals rollen, dann nacheinander in den Topf mit dem Lorbeerblatt geben. Wasser zum Sieden bringen, den Schaum abschöpfen. Die Bällchen mit Hilfe eines Schaumlöffels in den zweiten Topf geben. Zitrone auspressen und mit den Eigelben verquirlen. Die Mischung in den Topf mit den Hackbällchen rühren. Darauf achten, dass die Hitze unter dem Siedepunkt bleibt, damit die Sauce nicht gerinnt. Sauce 10 min unter Rühren erwärmen, dann die Korianderblättchen zugeben. Hackbällchen weitere 10 min bei sanfter Hitze ziehen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Rezept läßt man die Bällchen dann im Topf abkühlen, ohne sie zu bewegen. Wir haben sie gleich noch warm gegessen.

 

7 Kommentare zu „Hackbällchen in Zitronensauce

  1. Fleischbällchen sind immer gut und kann man nicht oft genug machen, gell? Die Zitronensauce dazu gefällt mir.
    Ich hab auch deine (und Evas) Asia Fleischbällchen in Currysauce probiert, das Gericht schmeckte sensationell und wird ins „Repertoire“ aufgenommen😉
    lg

    Gefällt mir

Kommentare sind toll. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst. Ich bemühe mich, ganz schnell zu antworten. Nur bei Spam bin ich ungnädig. Und Kommentare, die nur dazu dienen, Werbelinks zu platzieren, lösche ich auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s