Gefüllte Polenta-Knödelchen

polenta-knoedel

Polenta ist eine Streitobjekt an unserem Esstisch – ich bin die einzige, die sie gerne isst. Und so wartete einmal mehr ein Rest Polenta-Grieß darauf, endlich verwertet zu werden. Klar, dass ich da die gefüllte Polenta-Knödel aus dem Knödel-Buch* ausprobieren musste….

Das Ganze war ein voller Erfolg – Polenta in einer Form, die allen hier geschmeckt hat. Die Herstellung ist sehr einfach: gegarte Polenta wird zu kleinen Knödelchen geformt und mit einer Masse aus getrockneten Tomaten gefüllt. Man muss keine Angst haben, dass die Knödel beim Garen zerfallen könnten, denn sie werden nicht gekocht, sondern in der Pfanne gebraten. Alternativ kann man sie auch mit Käse überbacken.

Im Buch wird zu den Knödeln ein Tomatensugo mit Kapern empfohlen. Ich habe ein Bohnengemüse mit Tomaten dazu serviert.

polenta-knoedel

Für 4 Personen:

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Butter
  • 200 g Polentagrieß (keine Instant-Polenta!)
  • 60 g Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • Butter zum Braten

Die Gemüsebrühe mit 1 TL Butter in einem großen Topf erhitzen. Maisgrieß unter Rühren einrieseln lassen, alles kurz aufkochen, dann die Hitze stark reduzieren und den Parmesan unterrühren. Die Polenta 30 min quellen lassen, dabei immer wieder umrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 1 EL des Öl aus dem Tomaten-Glas in eine Pfanne geben und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Die Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Pfanne von der Hitze nehmen, Tomaten mit Schalotte und Knoblauch mischen.

Wenn die Polenta etwas abgekühlt ist, mit den Händen kleine Knödelchen zu ca. 5 cm Durchmesser formen. Die Knödel jeweils mit etwas Tomatenmasse füllen und nochmal rund rollen.

Dann Butter in einer Pfanne schmelzen und die Knödel darin rundherum godbraun anbraten.

 

Advertisements

Published by

9 thoughts on “Gefüllte Polenta-Knödelchen

  1. Perfekt! Genau die gibt es heute Abend. Ich hatte zwar erst eine „Polenta-Pizza“ im Sinne, aber deine Knödel schreien recht laut nach mir. 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.